Veranstaltungen

Die „Gesellschaft” veranstaltet Tagungen, Seminare, Rüstzeiten

Eingeladen sind: Christen, die Zurüstung und Vertiefung des Glaubens suchen / Mitarbeiter/-innen aus der Gemeinde / Kirchenvorstände / Mitglieder, Freunde und Interessierte an unserer Arbeit.

Markenzeichen unserer Veranstaltungen:

Biblische Lehre | Singen | Stille | Gemeinschaft | Tagzeitengebet | Seelsorge

Die Veranstaltungen finden statt in unserem „Haus Lutherrose” in Neuendettelsau.

Aktuelle Termine:

  • Christustag in Wilhermsdorf

    Termin:
    Mittwoch, 03. Oktober 2018
    Ort:
    Wilhermsdrof
    Sie sind herzlich eingeladen. Teilnahme ist kostenfrei!

    Christustag in Wilhermsdorf

    mit Matthias Rapsch von proMissio, Pfr. Detlev Graf von der Pahlen, u.a.

  • „imWort zuHaus“ Evangelische Exerzitien – Stille vor Gott

    Termin:
    Montag 29. Oktober – Freitag 2. November 2018
    Leitung:
    mit Pfarrer Gerhard Bauer und Pfarrerin Birgit Bauer
    Beschreibung:
    „imWort zuHaus“ will helfen, sich mit einem Abschnitt aus dem Evangelium so zu befassen, dass er in einem bleibt bzw. „einwohnt“ (Inwendige Schriftlesung), ein Vorgang, den die Mönchsväter „Verkosten“ nannten. Wie bei der Nahrung soll ein Bibelabschnitt in uns gelangen und von dort seine Wirkung entfalten. Ähnliches meint Martin Luther, wenn er vom „Wiederkäuen“ der Schrift spricht. Thema der Tagung ist die „Hochzeit zu Kana“, das
    erste Wunder im Johannesevangelium (Jh 2,1-11). Bei jeder Mahlzeit wird die Tagungsperikope (unrevidierter Luthertext) verlesen und in der Bibelarbeit
    I (Auslegung) abschnittweise ausgelegt. Die entsprechenden Textabschnitte trägt man dann als „Denk(verzehr)zettel“ mit sich durch den Tag, sie zu bedenken und zu verinnerlichen (vgl. Jer 31,33; Hebr 8,10). Die Bibelarbeit II (Austausch) bietet Gelegenheit, die geistlichen Einsichten auch der anderen Teilnehmer kennenzulernen.
    Während der Tagung bleiben die Teilnehmer im Schweigen (auch bei den Mahlzeiten). Diese Art von „stiller Zeit“ mag für den einen oder die andere gewöhnungsbedürftig sein, hilft aber, „in sich zu gehen“. Schweigen heißt ja nicht einfach nur: nicht reden, sondern: zu sich kommen, sich spüren und das Wort „im Herzen bewegen“ (vgl. Maria in Lk 2,19). Im „Stillesein vor Gott“ und mit sich selbst geschieht Wesentliches und Geistgewirktes
    (Jes 30,15).
    Für alle, die theologisch interessiert oder ausgebildet sind und solche, die gerne für sich oder in Bibel- bzw. Hauskreisen die Bibel lesen!
    Wir laden herzlich zu diesen Tagen ein und bitten um baldige Anmeldung.
    Kosten:
    für Vollpension im EZ 285,- €
    alle Zimmer mit DU/WC

  • BIT – Bibel Intensiv Tage XIII

    Termin:
    Fr. 4. – So 6. November 2016
    Veranstalter:
    mit Pfarrer Dr. Wolfhart Schlichting und Pfarrer Detlev Graf von der Pahlen

    Leiden als Endkampf

    Aus den Abschiedsreden Jesu, Joh 13-17

     Im Johannesevangelium tritt Jesus wie ein „Offenbarer“ auf: Er erzählt aus dem Jenseits.

    Aber er erzählt eigentlich nichts von dort, sondern spricht nur von sich, vor allem, wozu die Welt ihn braucht: An ihn als den vom „Vater“ Gesandten zu glauben, ist so  überlebenswichtig wie Brot, Licht, frisches Wasser usw. Und das, obwohl die Leute zu wissen meinen, wo er tatsächlich herkommt: „Ist das nicht Jesus … dessen Vater und Mutter wir kennen?“ (Joh 6,42) Wie kommt er als Mensch dazu, sich selber zu Gott zu machen? (10,33)

    Er behauptet: Wer ihn sieht, sehe Gott (14,9).

    Aber auf einmal wirkt er betrübt (13,21). Es geht nicht gut aus mit ihm. Doch zugleich sagt er, eben das sei der Moment, in dem die Glorie Gottes aus ihm hervorleuchtet (13,21f). Und dabei wird der End-kampf darum entschieden, wer und was sich letzten Endes durchsetzen wird (14,30f; 12,31f).

    Wir werfen einen Blick auf den Übergang zur Johannes-Passion ab Kap. 12 und ausgewählte Stücke aus den sog. Abschiedsreden, besonders aber auf das von dem lutherischen Theologen David Chytraeus (1531-1600) so genannte „Hohepriesterliche Gebet“ Jesu (Joh 17).

    Herzliche Einladung zu intensivem Studium der Bibeltexte!

    Zum Programm klicken Sie bitte hier: BIT XIII Flyer Nov. 2016

  • Adventswochenende “Zeit der Stille, Zeit der Lieder, Zeit der Umkehr”

    Termin:
    Freitag 7. – Sonntag 9. Dezember 2018

    Veranstalter:
    mit Pfr. Detlev Graf von der Pahlen, Pfr. Gilbrecht Greifenberg und Pfr. Jürgen Singer

    Herzlich laden wir zu einem Adventswochenende ein:

    Zur Ruhe kommen, sich miteinander besinnen und feiern, das ist in der betriebsamen Zeit vor Weihnachten gar nicht so leicht. Vielleicht ist für Sie gerade unsere Adventsfreizeit das Richtige:

    • Ich bin dann mal weg – vom Alltag, von Telefon und Fernseher, von Terminen und Verpflichtungen.
    • Gerne würde ich Zeit haben

    miteinander und füreinander.

    • Ich möchte Adventslieder und Worte der Bibel betrachten und aufnehmen.
    • Ich will singen, Andachten und

    Gottesdienst feiern.

    Wenn Sie zustimmen, freuen wir uns, wenn Sie sich anmelden und dabei sein können.

    Die Tage sind geprägt durch:

    Biblische Auslegungen, Liedbetrachtungen, Gespräche, 

    Beten und Singen, Tagzeitengebet